Mapei Mapesil AC Silikon-Dichtstoff

Einkomponentiger, acetatvernetzender, fungizider Silikondichtstoff. 

Anwendungsbereiche: Elastisches Schließen von Eck-, Anschluss- und Dehnungsfugen in keramischen Wand- und Bodenbelägen, innen und außen, in Schwimmbädern, Bädern und Duschen. Mapesil AC haftet ohne Voranstrich auf Beton, Holz, Metall, Kunststoffen etc. Durch die BioBlock®-Technologie wird die Bildung von Schimmelpilzen und Mikroorganismen auf der Fugenoberfläche bei feuchtem Umgebungsklima behindert.



Technische Daten:
Temperaturbeständigkeit: von -40 °C bis +180 °C

Hautbildung: ca. 10 Minuten
Vernetzung: ca. 4 mm pro Tag 
ca. 10 mm in 7 Tagen
Vernetzungsschwund: ca. 3,5 %
Maximale Dehnfähigkeit: 20 % 
Shore-A-Härte: 20
EMICODE: EC 1 PLUS – sehr emissionsarm
Lagerung: in kühler, trockener, frostfreier Umgebung
Verbrauch: je nach Fliesenart und Fugenbreite 

 

Preis pro Kartusche a`310ml

 

Mapei Mapesil AC Silikon Kartusche 310ml

8,90 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Ultracolor Plus Flexfuge schnell Fugenzeug 5 KG

Flex-Fugenmörtel mit organischen Bestandteilen

PlusFlexfuge mit DropEffect® und BioBlock®-Technologie, keine Ausblühungen, schnell belastbar, für Fugen von 2 bis 20 mm.
 

Anwendungsbereich:

Hochwertiger, flexibler, kunststoffvergüteter und ausblühungsfreier, schnell erhärtender Fugmörtel mit verformungsfähigen Eigenschaften für innen und außen an Wand und Boden.
Ultracolor Plus eignet sich besonders für die Verfugung von Belägen aus:
  • keramischen Fliesen und Platten aus Feinsteinzeug, Steinzeug, Steingut, Spaltplatten, Mosaik und Klinkermauerwerk
  • Marmor, Natur-, Kunst- und Betonwerksteinplatten
  • Cotto-Platten
  • Glas- und Natursteinmosaik
 

Eigenschaften:

Ultracolor Plus ist ein hochwertiger, kunststoffvergüteter, schnell erhärtender Fugmörtel mit kalibrierten Feinzuschlägen, speziellen Kunststoffen, hydrophobierenden Zusätzen, organischen Bestandteilen und Pigmenten.
 
Bei Ultracolor Plus wurde die Ultracolor-Produkttechnologie, bestehend aus der Verwendung spezieller hydraulischer Bindemittel zur Sicherstellung einer einheitlichen, ausblühungsfreien Farbgebung, durch die neue MAPEI-BioBlock®- und DropEffect®-Technologie ergänzt.
Die MAPEI-BioBlock®-Technologie besteht aus speziellen organischen Molekülen, die gleichmäßig in der Mikrostruktur der Belagfugen verteilt sind, um grundsätzlich die Bildung der Mikroorganismen zu verhindern, die für die Entstehung von Schimmel verantwortlich sind.
Die DropEffect®-Technologie (Perleffekt) reduziert in einem Synergieeffekt die Wasseraufnahme der Fugenoberfläche.
Mit Wasser im vorgegebenen Mischungsverhältnis angemischt, können mit Ultracolor Plus Fugen mit folgenden Eigenschaften hergestellt werden:
  • wasserabweisend mit Perleffekt
  • einheitliches Farbbild ohne Verfleckungen und Ausblühungen. Bei der Analyse mittels Elektronenmikroskop (SEM) wurde beobachtet, dass die Spezialzemente von Ultracolor Plus im Gegensatz zu portlandzementformulierten Fugmörteln während des Hydratationsprozesses kein Calciumhydroxid bilden, welches für Ausblühungen verantwortlich ist
  • Farbbeständigkeit gegenüber UV-Licht und atmosphärischen Beanspruchungen
  • kurze Wartezeit bis zum Waschen
  • leichte Oberflächenbehandlung
  • kurze Wartezeit bis zur Begehbarkeit und Inbetriebnahme bei Wand- und Bodenflächen
  • feine, gleichmäßig geschlossene, reinigungsfreundliche Oberfläche mit niedriger Wasseraufnahme
  • schwindkompensiert
  • optimale Abriebbeständigkeit sowie Biegezug- und Druckfestigkeit auch nach Frost-Tauwechsel-Beanspruchung für eine optimale Dauerhaftigkeit
  • gute Beständigkeit gegen Säuren mit einem pH-Wert > 3.

 

Verarbeitung:

Den angemischten Ultracolor Plus-Fugmörtel mit Gummifugscheibe oder Gummiwischer bündig in die Fuge einbringen und die Oberfläche diagonal bündig abziehen.
Nach ausreichendem Anziehen (nach ca. 15-30 Minuten, Fingerprobe) den Fugmörtel mit einem angefeuchteten Schwamm oder Schwammbrett abreiben.
Nach dem Abtrocknen erfolgt die Endreinigung des Restschleiers mit einem leicht feuchten Schwamm. Bei der Reinigung kein trockenes Tuch verwenden, da das Einreiben des getrockneten Fugmörtels in die noch frische Fuge zu Verfärbungen führen kann.
Zu frühes Waschen des Belages kann zu konkaven Vertiefungen in den Belagfugen führen. Angetrocknete Fugmörtelreste können nach Anfeuchten des Fugmörtels relativ leicht entfernt werden. Getrocknete Restschleier können auf säurebeständigen Belägen mit Keranet entfernt werden (Produktinformation beachten).
Um waschbedingte Pigmentansammlungen auf dem Belag zu verhindern, ist der Reinigungsschwamm häufig auszudrücken und das Waschwasser oft zu wechseln.
 

Verbrauch:

Der Verbrauch pro m2 richtet sich nach der jeweiligen Fugenbreite und Fugentiefe. 

 

 

 

Preis pro 5 KG 

Mapei Ultracolor Plus 5 KG

18,50 €

  • 5 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Keracolor FF Flexfuge Fugenzeug 5 KG

Flex-Fugenmörtel

Flexibler Fugenmörtel mit DropEffect® für Fugenbreiten von 2 bis 6 mm.
 

Anwendungsbereich:

Flexibler, zementärer Fugenmörtel für innen und außen an Wand und Boden.
Keracolor FF Flexfuge eignet sich für die Verfugung von Belägen aus:
  • keramischen Fliesen und Platten
  • Steinzeug, Steingut, Bodenklinkerplatten
  • Mittel- und Kleinmosaik
  • Ziegelfliesen
  • Betonwerksteinplatten
  • Glasmosaik
 

Eigenschaften:

Keracolor FF Flexfuge ist ein spezieller Fugenmörtel, bestehend aus Zementen, ausgesuchten Sanden, hochwertigen Kunststoffen und lichtechten Farbpigmenten.
Die Keracolor-Produkttechnologie wurde durch die neue MAPEI-DropEffect®-Technologie (Perleffekt) ergänzt, welche in einem Synergieeffekt die Wasseraufnahme und das Anschmutzverhalten der Fugenoberfläche reduziert.
Mit Wasser angemischt ergibt Keracolor FF einen geschmeidigen, leicht zu verarbeitenden und reinigungsfreundlichen Fugenmörtel.
Keracolor FF Flexfuge erhärtet rissefrei und ist nach vollständiger Hydratation wasserfest und frostsicher.
Keracolor FF Flexfuge ist in vielen aktuellen Farben lieferbar (siehe aktuelle Farbtonkarte).
Keracolor FF Flexfuge eignet sich für Fugenbreiten von 2-6 mm und ist bereits nach 24 Stunden begehbar.
Verarbeitung:
Den angemischten Keracolor FF Flexfuge-Fugenmörtel mit Gummifugscheibe oder Gummiwischer bündig in die Fuge einbringen und die Oberfläche diagonal bündig abziehen. Nach ausreichendem Anziehen des Fugenmörtels (Fingerprobe) mit einem angefeuchteten Schwamm oder Schwammbrett abreiben.
Nach dem Abtrocknen erfolgt die Endreinigung des Restschleiers mit einem leicht feuchten Schwamm. Bei der Reinigung kein trockenes Tuch verwenden, da das Einreiben des getrocknete Fugenmörtels in die noch frische Fuge zu Verfärbungen führen kann.
Zu frühes Waschen des Belages kann zu konkaven Vertiefungen in den Belagfugen führen. Um waschbedingte Pigmentansammlungen auf dem Belag zu verhindern ist der Reinigungsschwamm häufig auszudrücken und das Waschwasser oft zu wechseln.
Bei nicht fachgerechter Verarbeitung können eventuell verbliebene Fugenmörtelreste noch nach 10 Tagen mit Keranet entfernt werden.
Bodenbeläge sind nach ca. 24 Stunden begehbar. Die Endfestigkeit von Boden- und Wandbelägen ist nach ca. 7 Tagen erreicht.
Schwimmbecken können nach ca. 7 Tagen mit Wasser befüllt werden.
 

Verbrauch:

Der Verbrauch pro m2 richtet sich nach der jeweiligen Fugenbreite und Fugentiefe
Preis pro 5 KG 
Mapei Keracolor FF 5 KG

11,90 €

  • 5 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Monolastic Ultra Abdichtung Grau 20 KG

Monolastic Ultra, Dichtschlämme flexibel 1K

Einkomponentige, schnell trocknende, zementäre, flexible Dichtschlämme für Wand- und Bodenflächen, im Innen- und Außenbereich

  • • Wasserdicht, Wasserdampfdiffusionsoffen
  • • rissüberbrückend
  • • überstreichbar mit Elastocolor Pittura

Anwendung:

  • zum Abdichten von Bauwerken im Hoch- und Tiefbau, sowie bei Neu- und Altbauten
  • Verbundabdichtung für keramische Fliesen und Naturwerksteine in Bädern, Schwimmbecken auf Balkonen und Terrassen
  • sehr gut als Sockelabdichtung geeignet
  • im System geprüft mit: Granirapid, Adesilex P9, Ultralite S1, Keraflex S1, Kerabond T und FM 05

Technische Daten:

Mischungsverhältnis: ca. 5,4–7,7 l Wasser pro 20 kg Monolastic Ultra, je nach Auftragsverfahren
Verarbeitungszeit: ca. 60 Minuten
Auftragsdicke: mind. 2 mm Trockenschichtdicke(= 2,4 mm Nassschichtdicke)
Wartezeit: ca. 2 Stunden je aufgetragener Schicht
Verbrauch: ca. 1,4 kg/m2 pro mm Trockenschichtdicke

 
Mapei Monolastic Ultra 20 KG
142,80 €

124,95 €

  • 20 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Planitop Fast 330 Ausgleichs-und Reparaturmörtel 25 KG

Ausgleichsmörtel:

Schnell erhärtender, faserverstärkter, hydraulisch abbindender Ausgleichsmörtel zum Glätten horizontaler und vertikaler Oberflächen in Schichtdicken von 3 bis 30 mm im Innen- und Außenbereich
 
Anwendungsbereich:
Ausgleichen und Glätten ungleichmäßiger und unebener Untergründe im Innen- und Außenbereich in Schichtdicken von 3 bis 30 mm.
Aufgrund der schnellen Erhärtung können bereits nach kurzer Zeit keramische Fliesen und Platten, Naturwerksteine oder MAPEI-Verbundabdichtungen aufgebracht werden.
 
 Eigenschaften:
Planitop Fast 330 ist ein grauer Werktrockenmörtel aus speziellen hydraulischen Bindemitteln, ausgesuchten Zuschlägen definierter Korngröße, Kunststoffen und speziellen Zusatzmitteln, welcher in den MAPEI-Forschungslabors entwickelt wurde.
Mit Wasser angemischt ergibt Planitop Fast 330 einen leicht verarbeitbaren, spachtelbaren, thixotropen Mörtel mit hoher Klebkraft zum Untergrund.
Planitop Fast 330 erreicht nach schneller, schwindarmerer und rissfreier Erhärtung gute Biegezug- sowie Druckfestigkeiten und ermöglicht damit eine Verlegung von keramischen Fliesen und Platten, Glasmosaik und Naturwerksteinen.
 
Verarbeitung:
Verarbeitung an der Wand
Zunächst wird auf dem vorbereiteten Untergrund in einem ersten Arbeitsgang eine Kontaktschicht aufgespachtelt. Unmittelbar danach wird “frisch in frisch” in einem zweiten Arbeitsgang die Spachtelung in gewünschter Schichtdicke bis max. 30 mm aufgetragen und geglättet. Planitop Fast 330 kann mittels Glättkelle oder bei höheren Schichtdicken mittels Aluminiumabziehlatte (Endbearbeitung mit Reibebrett oder Glättkelle) verarbeitet werden.
 
Verarbeitung am Boden
Der angemischte Mörtel wird mittels Glättkelle oder Aluminiumabziehlatte in gewünschter Schichtdicke verarbeitet.
 
Belagverlegung oder Abdichtung
Bereits nach 4 Stunden (bei +20°C und nach ca. 24 Stunden bei +5°C) können keramische Fliesen und Platten, Mosaik sowie Naturwerksteine verlegt oder Abdichtungen mit Mapelastic, Monolastic Ultra und Mapegum WPS ausgeführt werden.
 

Verbrauch

Ca. 1,45 kg/m² pro mm Schichtdicke bzw. ca. 14,5 kg/m² pro cm Schichtdicke.
Mapei Planitop Fast 330

34,99 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Topcem Pronto 25kg

Schnellestrichtrockenmörtel

Sehr emissionsarmer, vorgemischter, gebrauchsfertiger Werktrockenmörtel zur Estrichherstellung mit schnellem Feuchtigkeitsabbau (nach 4 Tagen) bei normaler Verarbeitungszeit und kontrolliertem Schwinden
 
Anwendungsbereich:
Zur Herstellung von Verbundestrichen, Estrichen auf Trennlage und schwimmend verlegten Estrichen, die als Verlegeuntergrund für Parkett, PVC, Linoleum, Keramik, Kunst- und Natursteinplatten, Teppichböden, usw. einen besonders schnellen Feuchtigkeitsabbau zeigen und eine schnelle Belegereife besitzen sollen.
Topcem Pronto eignet sich für die Anwendung im Innen- und Außenbereich.
 

Eigenschaften:

Topcem Pronto ist ein sehr emissionsarmer, vorgemischter, gebrauchsfertiger, schwundkompensierter Werktrockenmörtel mit normalen Verarbeitungszeiten, basierend auf einer Kombination aus einem speziellen hydraulischen Bindemittel und Gesteinskörnungen mit abgestufter Sieblinie.
Bei Topcem Pronto handelt es sich um ein sehr leicht zu handhabendes Produkt, da es lediglich mit Wasser angemischt werden muss. Falsche Bindemittelmengen und ungünstige Sieblinien, welche sich negativ auf die Endeigenschaften des ausgehärteten Estrichs auswirken, werden durch den Einsatz eines Werktrockenmörtels vermieden. In Gebieten, in denen das Auffinden eines qualitativ hochwertigen Zuschlags mit günstiger Sieblinie nicht problemlos zu realisieren ist oder bei Baustellen, wo aufgrund eines begrenzten Raumangebotes, z.B. Stadtzentren sich das Arbeiten mit einem herkömmlichen Bindemittel als äußerst schwierig gestaltet, ist Topcem Pronto die ideale Lösung. Auf das stellenweise aufwendige An- und Abtransportieren des Zuschlags kann gänzlich verzichtet werden.
Die einfache Handhabung ist bei Topcem Pronto mit einem schnellen Feuchtigkeitsabbau verbunden.
 
 
Verarbeitung:
ESTRICH AUF TRENNLAGE / ESTRICH AUF DÄMMUNG (35-60 mm Estrichdicke)
Der frische Estrich wird in herkömmlicher Weise, zur Sicherstellung einer reibungsarmen Schicht zwischen Estrich und Untergrund, auf einer doppellagigen Trennlage aus Polyethylen (oder vergleichbarem Material), aufgetragen. Durch die Trennlage wird darüber hinaus der Zutritt der Feuchtigkeit aus dem Untergrund in den Estrich behindert, bzw. das zwischenzeitliche Wegschlagen der Feuchtigkeit aus dem frischen Estrich in den Untergrund vermieden. Beide Vorgänge würden das Trocknungsverhalten des Estrichs beeinträchtigen.
Die Verarbeitung des Estrichs erfolgt wie bei herkömmlichen Zementestrichen. Das angemischte und auf den Untergrund applizierte Material wird über Höhenlehren abgezogen und praxisüblich verdichtet. Je nach Anforderungsprofil wird die Oberfläche mittels Stahlglätter oder Scheibenglätter usw. bearbeitet. Der Einbau des Estrichs hat in einer gleichmäßigen Schichtdicke zu erfolgen. Unebenheiten durch Rohrleitungen und Höhenversätze sind deshalb vor Einbau auszugleichen. In Bereichen senkrechter oder geneigter anbindender Bauteile wie Wände, Stützen, Überzüge usw., ist der Estrich durch geeignete Randstreifen abzustellen. Arbeitsfugen sind zur Vermeidung von Versätzen zu verdübeln. Der Stabdurchmesser sollte 3-6 mm, die Länge ca. 20-30 cm und der Abstand der Stäbe untereinander etwa 20-30 cm betragen.
Die Verarbeitungszeit des Topcem Pronto - Frischmörtels ist in der Regel nicht kürzer als bei normalen Zementestrichmörteln. Verarbeitungs-, Aushärte- und Trocknungszeiten werden durch die Umgebungsklimata beeinflusst. Hohe Temperaturen verkürzen, niedrige Temperaturen verlängern die angeführten Zeitspannen. Hohe Luftfeuchtigkeitswerte verzögern den Trocknungsvorgang in gleichem Maße wie geringe Luftfeuchtigkeitswerte diesen verkürzen.
Bei der Nachbehandlung der Estrichflächen die national geltenden Vorgaben (z.B. BEB-Fachinformation “Hinweise fur den Auftraggeber fur die Zeit nach der Verlegung von Zementestrichen”) beachten.
 

Verbrauch:

Der Verbrauch von Topcem Pronto ist abhängig vom Verdichtungsgrad und liegt bei 18-20 kg pro m2 je cm Schichtdicke.
Mapei Topcem Pronto 25 KG

19,20 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Ultraplan Basic Ausgleich-und Spachtelmasse 25 KG

Bodenspachtel 1-10mm

Selbstverlaufende, hydraulisch schnell erhärtende, rakel- und pumpfähige Bodenspachtelmasse für Schichtdicken von 1 bis 10 mm.
 

Anwendungsbereich:

Ultraplan wird im Innenbereich zum Spachteln, Nivellieren und Ausgleichen von Unebenheiten in Schichtdicken von 1 bis 10 mm auf neuen oder bestehenden Untergründen zur Aufnahme nahezu aller Arten von Belägen in Bereichen mit hoher Beanspruchung verwendet.
Ultraplan ist insbesondere für Bereiche mit Stuhlrollenbelastung geeignet.
Ultraplan ist nur im Innenbereich zu verwenden.
 
 Eigenschaften:
Ultraplan ist ein grauer Werktrockenmörtel, bestehend aus schnell hydratisierenden Spezialzementen, ausgesuchten Sanden definierter Korngröße, Harzen und speziellen Bindemittelkombinationen, welcher in den MAPEI-Forschungslaboren entwickelt wurde.
Mit Wasser angemischt, ergibt Ultraplan eine fließfähige und sehr gut zu verarbeitende, selbstverlaufende, schnell erhärtende Spachtelmasse mit guter Untergrundhaftung.
Ultraplan kann mit handelsüblichen Mörtelpumpen maschinell verarbeitet und über Strecken von 100 m gefördert werden.
Ultraplan ist in Schichtdicken bis 10 mm rissfrei verarbeitbar und erreicht nach vollständiger Aushärtung eine hohe Biegezug-, Druck- und Abriebfestigkeit.
Bei Schichtdicken über 10 mm (max. 20 mm) kann ca. 30% Quarzsand der Körnung 0/4 mm zugegeben werden.
Nach Erreichen der vorgeschriebenen, belagabhängigen Restfeuchte (bei +23°C und 50% rel. Luftfeuchte) kann der Oberbelag unabhängig von der Schichtdicke nach ca. 12 Stunden verlegt werden.
 

Verarbeitung:

Ultraplan auf den Untergrund in einem Arbeitsgang in der erforderlichen Schichtdicke von 1 bis 10 mm aufbringen und mittels Glättkelle, Rakel und Stachelwalze verarbeiten. Ultraplan kann auch mit Mörtelpumpen maschinell verarbeitet werden.
Ist eine weitere Spachtelung erforderlich, kann diese nach Erreichen der Begehbarkeit (ca. 3 Stunden bei +23°C) und entsprechender Zwischengrundierung erfolgen. Für einen notwendigen Zwischenschliff Schleifscheiben der Körnung 60 oder 80 verwenden.
Die Ausgleichsschicht aus Ultraplan eignet sich als Unterboden für Parkett, textile und elastische Fußbodenbeläge, keramische Fliesen und Platten sowie Naturwerksteine und kann bereits nach 12 Stunden bei +23°C (abhängig von Schichtdicke, Raumtemperatur und rel. Luftfeuchte) belegt werden.
Nicht saugende Untergründe sind in einer Dicke von mindestens 2 mm, unterhalb von Parkett in einer Schichtdicke von mindestens 3 mm zu spachteln. Vor Verlegung der Beläge ist ggf. eine Feuchtigkeitsmessung durchzuführen.

 

Verbrauch:

Ca. 1,6 kg/m² und mm Schichtdicke.
Mapei Ultraplan Basic 25 KG

29,95 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Profiflex Fliesenkleber Flexkleber C2Te 25 KG

Zementhaltiger Mörtel für erhöhte Anforderungen für keramische Fliesen- und Plattenarbeiten im Innen-und Außenbereich
ANWENDUNGSBEREICH:
Profiflex ist ein zementärer Dünnbettkleber zum Ansetzen und Verlegung von Feinsteinzeug, keramische Fliesen und Platten
sowie aller Arten von Mosaiken, Spaltplatten/Spaltriemchen und Betonwerksteinen an Wand und Boden im Innen- und Außenbereich. Auch zur
Punktverklebung von Leichtbau- und Hartschaumplatten, Trittschalldämmplatten, Heraklith®, usw. geeignet. Zur Verwendung auf vorbereiteten
Flächen aus Beton, Putz, Estrich, Mauerwerk, Gipskarton- und Faserplatten, vorhandenen keramischen Fliesen sowie auf Fußbodenheizung.
EIGENSCHAFTEN: Profiflex ist ein spezieller Klebemörtel gemäß DIN EN 12004 (C2TE) aus Zementen, ausgesuchten Sanden und hochwertigen
Zusatzstoffen. Mit Wasser angemischt ergibt Profiflex einen geschmeidigen, leicht zu verarbeitenden Mörtel mit hoher Klebekraft und
Standfestigkeit und verlängerter klebeoffener Zeit. Profiflex ist nach vollständiger Trocknung/ Aushärtung wasser- und wetterfest. Profiflex ist
chromatarm gemäß TRGS 613.
WICHTIG: Nicht geeignete Untergründe sind Betonbauteile jünger als 6 Monate und Zementestriche jünger als 28 Tage; nicht grundierte Gips- bzw.
gipshaltige Untergründe und Trockenbau-Wandsysteme, die Schwingungen unterliegen; Holz-/Holzspanplatten oder Metalluntergründe sowie
Fassaden. Nicht geeignet ohne Grundierung auf nichtsaugenden Fliesenbelägen bei hoher mechanischer Belastung, Porenbeton, ungeschliffenen,
nicht grundierten Calciumsulfatestrichen (Hinweise der Estrichhersteller beachten). Profiflex ist nicht geeignet zur Verlegung von Marmor-,
Kunststein- oder Natursteinplatten und bei Fliesenbelägen, die eine Kleberschicht von mehr als 5 mm erfordern.
VERBRAUCH: Bei 06´er Zahnung 2 kg Pulver und bei 08´er Zahnung 3 kg Pulver pro m2.

 

Mapei Profiflex Fliesenkleber 25 KG
24,99 €

14,99 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Adesilex P9 flexibler Fliesenkleber grau 25 KG

Mapei Adesilex P9 

Sehr emissionsarmer, flexibler, hydraulisch erhärtender, kunststoff-vergüteter, standfester Dünnbettmörtel zum Ansetzen und Verlegen von keramischen Belägen und verformungsfreien und verfärbungs-stabilen Naturwerksteinen. Für innen und außen.

Anwendungsbereiche: 
Verlegung aller keramischen Wand-, Bodenbeläge und Feinsteinzeugfliesen, für Mosaik sowie Naturwerksteine im Innen- und Außenbereich, auf allen herkömmlichen Untergründen (Putz und Zementestriche, Wände aus Ziegelmauerwerk, Gipskarton oder Blocksteinen), sofern sie fest, tragfähig und sauber sind. Auch zur Verlegung auf Heizestrichen geeignet.


Technische Daten:
Verarbeitungszeit: ca. 8 Stunden

Klebeoffene Zeit: ca. 30 Minuten
Korrigierbarkeitszeit: ca. 60 Minuten
Begehbar: nach ca. 24 Stunden
Voll belastbar: nach ca. 14 Tagen
Verfugbar: – Wände nach ca. 4–8 Stunden      – Böden nach ca. 24 Stunden
Farben: grau und weiß
Verarbeitung: Zahnspachtel (Kammspachtel), Zahnung je nach Anforderung
GISCODE: ZP1 – chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII
EMICODE: EC 1 R PLUS  – sehr emissionsarm
Lagerung: in kühler, trockener, frostfreier Umgebung
Verbrauch: ca. 1,1 kg/m2 Pulver pro mm Schichtdicke

 

 

Mapei P9 flexibler Fliesenkleber 25 KG

24,95 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Ultralite S1 leicht Fliesenkleber 15 KG

Ultralite S1 Leichtflexklebemörtel von Mapei a. 15kg

Sehr emissionsarm, einkomponentiger, zementärer, standfester Leichtklebemörtel

• höchste Standfestigkeit bei bester Verarbeitbarkeit
• Mörtelkonsistenz variabel einstellbar
• hohe Verformbarkeit
• staubarm, Low Dust-Technologie
• 60 %* ergiebiger, aus 30 % recycelten Rohstoffen
• Produkt zertifiziert für den Bau von Schiffen (auf Anfrage)

 Anwendung:

• Dünnbett, Mittelbett, Fließbett und Spachtelmasse in einem
• Ansetzen und Verlegen von Keramik und von verformungs-und verfärbungsstabilen Naturwerksteinen
• optimal geeignet für Großformatverlegung

Technische Daten:

Verarbeitungszeit: ca. 8 Stunden
Klebeoffene Zeit: > 30 Minuten
Korrigierbarkeitszeit: ca. 45 Minuten
Begehbar: nach ca. 24 Stunden

Verfugbar: Wände nach ca. 4–8 Stunden, Böden nach ca. 24 Stunden

Voll belastbar: nach ca. 14 Tagen

Verbrauch: ca. 0,8 kg/m2 Pulver
pro mm Schichtdicke

Mapei Ultralite S1
36,95 €

24,95 €

  • 15 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Keraflex S1 grau 25 KG

KERAFLEX S1 Flexklebemörtel

Flexibler, hydraulisch abbindender Dünnbettmörtel mit hohem Haftspektrum für keramische Beläge sowie verformungs- und verfärbungsstabile Naturwerksteine. 


Anwendungsbereiche: 


Keraflex S1 ist geeignet zur Verlegung von keramischen Wand- und Bodenfliesen jeder Art sowie von verformungs- und verfärbungsstabilen Naturwerksteinen, innen und außen auf herkömmlichen normgerechten Untergründen, bestehenden Wand- und Bodenbelägen (Fliesen, Steinzeug oder Terrazzo), sofern sie fest und sauber sind, sowie auf Heizestrichen, Faserzementplatten und Gipskartonplatten. Auf Ortbeton und Betonfertigteilen können bereits nach 4 Monaten und auf Zementestrichen bereits nach 21 Tagen mit Keraflex S1 keramische Fliesen verlegt werden. 



Technische Daten:


Verarbeitungszeit: ca. 8 Stunden

Klebeoffene Zeit: ca. 30 Minuten
Korrigierbarkeitszeit: ca. 60 Minuten
Begehbar: nach ca. 24 Stunde
Voll belastbar: nach ca. 14 Tagen
Verfugbar:
– Wände nach ca. 4–8 Stunden
– Böden nach ca. 24 Stunden
Farbe: grau
Verarbeitung: Zahnspachtel (Kammspachtel), Zahnung je nach Anforderung
EMICODE: EC 1 R PLUS  –  sehr emissionsarm
GISCODE: ZP1 – chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII
Lagerung: in kühler, trockener, frostfreier Umgebung
Verbrauch: ca. 1,1 kg/m2 Pulver pro mm Schichtdicke

Mapei Keraflex S1
34,50 €

23,95 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Mapei Keraflex Maxi S1 grau 25 KG

Hochflexibler Klebemörtel

Flexibler, verformungsfähiger, standfester, zementärer Klebemörtel mit verlängerter Offenzeit und Low Dust - Technologie zur Verlegung keramischer Fliesen und Platten, insbesondere großformatiger (Fein-) Steinzeug- und Naturwerksteinbeläge; für Schichtdicken bis 15 mm
 

Anwendungsbereich

Zum Ansetzen und Verlegen von keramischen Fliesen und Platten jeder Art und Größe im Innen- und Außenbereich, bis zu einer Schichtdicke von 15 mm (z.B.: Steingut, Steinzeug, Feinsteinzeug, Klinker, Spaltplatten, Cotto etc.) auf unebenen Untergründen und Putzen ohne vorherigen Untergrundausgleich.
Zum Ansetzen und Verlegen von verformungs- und verfärbungsstabilen Naturwerksteinen im Innen- und Außenbereich.
Zur Punktverklebung von Isolier-, Leichtbau- und Hartschaumplatten aus Polystyrol, Stein- und Glaswolle, Heraklith® sowie Trittschalldämmplatten, Kork etc.
Zur Verlegung von Platten mit großen Formaten und/oder starker Rückseitenprofilierung bzw. unterschiedlichen Plattendicken auch bei Toleranz überschreitenden Unebenheiten mit einer Auftragsdicke bis 15 mm.
 
 

Eigenschaften

Keraflex Maxi S1 ist ein grauer, kunststoffvergüteter Werktrockenmörtel, bestehend aus hochwertigen Zementen und Zuschlagstoffen gezielt abgestufter Kornfraktionen, welcher in den MAPEI-Forschungslabors entwickelt wurde.
Die innovative Low Dust - Technologie des Klebemörtels bewirkt eine deutliche Staubreduzierung während des Anmischens und macht dieses angenehmer und sicherer für den Verarbeiter.
Mit Wasser angemischt ergibt Keraflex Maxi S1 einen Mörtel mit folgenden Eigenschaften:

  • niedrige Viskosität und entsprechend leichte Verarbeitung;
  • hohe Standfestigkeit: Keraflex Maxi S1 ermöglicht das Ansetzen an Wandflächen ohne Absacken und ohne Abrutschen der Fliesen, ebenso wie das Arbeiten von oben nach unten bzw. in der Diagonale;
  • optimale Kraftaufnahmefähigkeit (Spannungen), resultierend aus Verformungen aus dem Untergrund;
  • klebt perfekt auf allen im Bauwesen verwendeten normgerechten Untergründen;
  • erhärtet, auch in größeren Schichtdicken, bis zum Erreichen der Endfestigkeit schwindarm und ohne Trocknungsschwund;
  • die besonders lange klebeoffene Zeit und Korrigierbarkeitszeit erleichtern die Verarbeitung.
Verbrauch

 

Der Verbrauch pro m2 und die Zahnungsgröße richtet sich nach der zu verlegenden Belagart und der Untergrundbeschaffenheit.
  • Keramikverlegung: ca. 1,2 kg Pulver/m2 und mm Schichtdicke.
  • Klebung von Dämmplatten: ca. 4-6 kg/m2 bei Punkklebung mit Kelle; ca. 6-7 kg/m2 bei Flächenklebung mit Torbogenzahnung.

 

Mapei Keraflex Maxi S1 25 KG

31,90 €

  • 25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit